Trägergestützte Berufsfelderkundungen

Trägergestützte Berufsfelderkundungen bieten Jugendlichen im 8.Schuljahr exemplarische Einblicke in ein Berufsfeld in einem pädagogischen Setting. Die Berufsfelderkundung findet in Kleingruppen in einer regionalen Bildungseinrichtung oder Werkstatt statt.

Das Angebot der trägergestützten Berufsfelderkundung ist ein spezifisches Angebot für Schüler/innen, die aus unterschiedlichsten Gründen zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Berufsfelderkundung in einem Betrieb absolvieren können oder wollen. Sie dient aber ebenso dazu, Erkundungen in Berufsfeldern zu ermöglichen, in denen aufgrund von Sicherheitsunterweisungen, der Gefährlichkeit des Arbeitsfeldes oder des geringem Angebot keine betrieblichen Erkundungsplätze angeboten werden können.

Die Teilnehmerzahl ist regional auf rund 25% der Schüler/innen der achten Klassen begrenzt. Voraussetzung für die trägergestützten Berufsfelderkundungen ist die vorherige Teilnahme an der Potenzialanalyse. 

Ansprechpartner/innen

Marlene Kämper

Regionales Bildungsbüro - Kommunale Koordinierung

Sankt Augustiner Str. 86
Bonn, Nordrhein-Westfalen, 53225 Deutschland

0228 / 77 -5587

Tim Bayer

Regionales Bildungsbüro – Kommunale Koordinierung

Kaiser-Wilhelm-Platz 1
Siegburg, Nordrhein-Westfalen, 53721 Deutschland

02241 / 13 -2772